Navigation einblenden

Putins verdeckter Krieg – Geopolitik und Propaganda in der Ukraine-Krise

Donnerstag, 24. Juli 2014, um 17 Uhr im Alten Fundamt, Auf der Kuhlen 1a, 28203 Bremen. Mit: Hans- Henning Schröder, Herausgeber der „Russland-Analysen“ (früher  u.a. bei der Stiftung Wissenschaft und Politik und der Forschungsstelle Osteuropa Bremen) und Martin Pollack, Osteuropahistoriker, Übersetzer und Autor Mit der völkerrechtwidrigen Annexion der Krim hat sich Russland in eine schwierige Lage manövriert.…

Pressefreiheit in Ungarn: Offener Brief an die Deutsche Telekom kritisiert Entlassung eines kritischen Journalisten

Gemeinsam mit meinem ungarischen Fraktionskollegen Benedek Jávor habe ich mich in einem offenen Brief an die deutsche Telekom gewandt. In unserem Brief kritisieren wir die Entlassung des regierungskritischen ungarischen Journalisten Gergo Saling. Der Deutsche Journalisten-Verband unterstützt unsere Kritik in einer Stellungnahme (Link zur PM des DJV). Der Vertrag Salings war unvermittelt beendet worden, nach dem er kritisch über den einflussreichen Kabinettschef Victor Orbans berichtet hatte.…

Brüssel nach der Wahl

Am 20.06.2014, um 16 Uhr lädt die Europa-Union in den EuropaPunktBremen, Haus der Bürgerschaft (Seiteneingang) zu einem öffentlichen Gespräch mit den Bremer Europaabgeordneten Joachim Schuster (SPD) und Helga Trüpel zum Ausgang der Wahlen zum Europäischen Parlament 2014. Themen sollen u.a. sein: Wer wird Präsident der Europäischen Kommission? Was bedeutet der Zuwachs der euroskeptischen Parteien?…

EU-Haushalt für 2015 ächzt unter Altlasten – Kaum Spielraum für Investitionen

Die Europäische Kommission hat heute dem EU-Parlament den Haushaltsentwurf für 2015 vorgestellt. Den Entwurf kommentiert Helga Trüpel, haushaltspolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament: „Der heute vorgestellte Entwurf ist Beweis dafür, wie schlecht es um den EU-Haushalt bestellt ist. Die EU leidet unter erdrückenden finanziellen Altlasten aus den vergangenen Jahren.…

Liebe Wählerinnen und Wähler,

wie kaum jemals zuvor standen  und stehen die Europawahl und die damit verbundenen Richtungsentscheidungen  im Fokus der europäischen Öffentlichkeit. Die Herausforderungen der nächsten fünf Jahre sind immens: in der Klimapolitik, bei der Energiewende, beim Flüchtlingsschutz, bei Themen wie TTIP und der EU-Außenpolitik, besonders in der Entwicklung der Beziehungen zur Ukraine und anderen Staaten der östlichen Partnerschaft.…