Navigation einblenden
China

Systematischer Organraub in China?

Immer wieder erreichen uns Hinweise und Studien von Menchenrechtsorganisationen, dass in China systematisch Organraub vorgenommen wird, insbesondere an Falun Gong Anhängern und bei Insassen von Arbeitslagern. Die Chinesische Botschaft bestreitet das vehement. Ich wende mich nun mit Kollegen zusammen an die Europäische Kommission, dass dieser Vorwurf umfassend untersucht wird.   To:       Ms.…

PM: Neuer Gesetzentwurf droht die zarte Pflanze der Zivilgesellschaft in China zu ersticken

Gestern hat der Ständige Ausschuss des Volkskongresses in China einen neuen Gesetzentwurf zu den Aktivitäten ausländischer NGOs verabschiedet. Ab Anfang 2017 sollen die 7000 ausländischen NGOs unter die direkte Aufsicht der Sicherheitsbehörden gestellt werden. Der Gesetzesentwurf gibt der chinesischen Polizei umfassende Möglichkeit in die unabhängige Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen einzugreifen. Helga Trüpel, Vizepräsidentin des Ausschusses für Kultur und Bildung im Europäischen Parlament, kommentiert:  „Dieser Gesetzentwurf droht die zarte Pflanze der chinesischen Zivilgesellschaft zu ersticken.…

Soll die EU China als Marktwirtschaft anerkennen?

Am 21. April 2016, 19 Uhr, EuropaPunktBremen, Haus der Bremischen Bürgerschaft. Mit: Daniel Tech, Mitglied der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Unternehmensentwicklung“ des Europäischen Betriebsrats von ARCELORMITTAL und Dr. Günter Schucher, German Institute of Global and Area Studies (GIGA, Hamburg).…

Pariser Abkommen zum globalen Klimaschutz: Umsetzung in China wird einer der Schlüsselfaktoren für erfolgreichen Kampf gegen den Klimawandel

Knapp 200 Staaten haben sich in Paris auf ein weltweites Klimaschutz-Abkommen geeinigt. Sie verständigen sich darin auf das Ziel, die Erderwärmung im Vergleich zur vorindustriellen Zeit auf unter zwei Grad zu begrenzen. Sogar eine Begrenzung auf einen Anstieg um 1,5-Grad wird angestrebt. Zahlreiche Beobachter loben das Abkommen als historischen Durchbruch im internationalen Klimaschutz.…

Die Demokratiebewegung in Hongkong – Welche Perspektiven hat die „Regenschirm-Revolution“?

Donnerstag, 4. Dezember 2014, um 20 Uhr, Landeszentrale für politische Bildung, Osterdeich 6. Mit: Prof. Dr. Monika Schädler, Direktorin des Konfuzius-Instituts Bremen und Dr. Günter Schucher, German Institute of Global and Area Studies (GIGA, Hamburg)   Seit fast 2 Monaten sorgen Occupy-Central sowie die verschiedenen Studenten- und Schülervertretungen mit ihren friedlichen Protesten für mehr Demokratie in Hongkong weltweit für Aufsehen.…