Navigation einblenden
Blog

Den kulturellen Eigenwert weiter stärken!

Mein Fazit zum Durchführungsbericht  des Kulturprogramms „Kreatives Europa“ Heute wurde erfolgreich der Durchführungsbericht zum Programm „Kreatives Europa“  im Brüsseler Plenum des Europäischen Parlaments verabschiedet. „Kreatives Europa 2014-2020“ ist das zentrale Programm zur Kulturförderung auf europäischer Ebene, welches mit der Reform von 2013 den Kunst- und Kreativsektor mit dem audiovisuellen Bereich unter einem gemeinsamen Dach vereint und einen sektorübergreifenden Bereich zur Förderung eines interdisziplinären Dialogs einrichtet.…

„Europa für Bürgerinnen und Bürger“ – ambitioniert aber mittellos

Europas Programm zur Förderung einer Unionsbürgerschaft hat dieses Jahr seine Halbzeit erreicht. Die erste Plenarsitzung in diesem Monat stimmte in diesem Zusammenhang einen Durchführungsbericht ab, der den Programmerfolg bewertet. „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ verfolgt sein Ziel primär über zwei Programmsäulen: „Europäische Erinnerungsarbeit“ zur Förderung einer Geschichtskultur sowie „Demokratische Bürgerbeteiligung“, die zivilgesellschaftliche Projekte und Städtepartnerschaften unterstützt.…

Paphos- Europäische Kulturhauptstadt 2017

Diese Woche war ich mit einer Delegation des Kulturausschusses des EP in Paphos auf Zypern, das dieses Jahr zusammen mit Aarhus in Dänemark Europäische  Kulturhauptstadt ist. Paphos ist mit 34000 Einwohnern die kleinste Stadt, die jemals den Titel getragen hat. Paphos setzt auf das Motto „Connecting Continents-Building Bridges“. Paphos will mit vielen out door events zeigen, wie europäisch es vernetzt ist und seine Stärke der offenen und draußen stattfindenden Kultur besonders hervorheben unter dem Titel „Open Air Factory“.…

Ideen zu einer gerechteren Plattformregulierung

Am 31. Januar 2017 habe ich zu einer internen Anhörung zum Thema „Plattformen und Value Gap“ in Brüssel verschiedene ExpertInnen und InteressensvertreterInnen eingeladen. Der Austausch dient meiner aktuellen Arbeit im Kulturausschuss zur Reform des Urheberrechts. Eine Herausforderung der Urheberrechtsreform ist es, eine Regulierung zu finden, die eine gerechtere Bezahlung von Inhalten auf digitalen Plattformen erlaubt und damit den „Value Gap“, die Wertelücke zwischen Plattformen und UrheberInnen, schließt.…

Anhörung zu Plattformabgaben und Value Gap in Brüssel

Am 31. Januar 2017 habe ich zu einer internen Anhörung zum Thema „Plattformen und Value Gap“ in Brüssel verschiedene ExpertInnen und InteressensvertreterInnen eingeladen. Der Austausch dient meiner aktuellen Arbeit im Kulturausschuss zur Reform des Urheberrechts. Eine Herausforderung der Urheberrechtsreform ist es, eine Regulierung zu finden, die eine gerechtere Bezahlung von Inhalten auf digitalen Plattformen erlaubt und damit den „Value Gap“, die Wertelücke zwischen Plattformen und UrheberInnen, schließt.…