Navigation einblenden
Blog

Urheberrecht: Starke Stellungnahme des Kulturausschusses zugunsten der KünstlerInnen und UrheberInnen

Heute, am 11. Juli 2017, hat der Kulturausschuss des Europäischen Parlaments über seine Stellungnahme zur Urheberrechtsrichtlinie abgestimmt, die die Kommission im September letzten Jahres vorgestellt hatte. Mit dem Ergebnis der Abstimmung bin ich größtenteils zufrieden. Mein Hauptaugenmerk lag auf der Stärkung der Rechte von KünstlerInnen und UrheberInnen, daher begrüße ich, dass mit dem Artikel 13 und Erwägungsgrund 38 ein Schritt in die Richtung unternommen wurde, den so genannten „Value Gap“, also die Wertschöpfungslücke, ein Stück weit zu schließen.…

Zukunft ist aus Mut gemacht

Dieses Motto für den Wahlkampf gefällt mir, setzt es doch auf die Transformation der weitverbreiteten (Zukunfts-) Angst in den Willen zur Gestaltung, das Überwinden des Opferstatus und drückt den Wunsch auf, sich einmischen zu wollen, Gesellschaft positiv verändern und prägen zu wollen und sich nicht einer Angst zu überlassen, die einen lähmen kann.…

Besuch in Aarhus

Aarhus in Dänemark ist neben Paphos auf Zypern Europäische Kulturhauptstadt 2017. Eine Delegation des Kulturausschusses des Europaparlaments ist vom 22.-24.5. dort gewesen und hat eine Stadt erlebt, die unter dem Motto „Re think“ sich der Demokratie, der kulturellen Vielfalt und Offenheit der Gesellschaft und der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Das Programm der Kulturhauptstadt Aarhus ist vielfältig und ambitioniert und sehr einladend.…

Fake News und Hassrede: nachhaltige Antworten müssen struktureller Natur sein

Letzte Woche hat das Europäische Parlament eine Aussprache über Fake News, Soziale Medien und Populismus auf die Agenda gesetzt. Falschmeldungen und Hassrede sind keine neuen Phänomene, aber durch die Ausbreitung der sozialen Medien und Online-Plattformen haben sie eine neue gesellschaftliche Relevanz entwickelt. Echokammern im Netz bergen potenzielle Gefahren für unser demokratisches Zusammenleben, da sie zur Verstärkung der nur eigenen Positionen führen und damit ein Kernelement einer offenen Gesellschaft angreifen: die Wahrnehmung anderer Meinungen.…

Europäischer Solidaritätscorps: Neue Initiativen benötigen frisches Geld!

Junge Menschen in ihrer Entwicklung stärken und gleichzeitig am europäischen Integrationsprozess teilhaben lassen und begeistern – Dieses erstrebenswerte Ziel ist schon lange ein wichtiger Fokus der europäischen Bildungsinitiativen wie z.B. Erasmus+ und auch die Leitlinie meiner Arbeit als Vizepräsidentin des Kultur- und Bildungsausschusses. Ende 2016 hat die Europäische Kommission anlässlich der Rede Jean-Claude Junckers zur Lage der Europäischen Union einen neuen Programmvorschlag ins Leben gerufen: den Europäischen Solidaritätscorps (ESC).…